20. Juni 2017 - info1

Große Änderungen im Busverkehr und vereinfachtes Tarifsystem zum Fahrplanwechsel am 1. Juli 2017 in Dessau-Roßlau

Der Fahrplanwechsel im Stadtverkehr Dessau-Roßlau am 1. Juli 2017 wird zum Anlaß genommen, Forderungen des neuen Nahverkehrsplanes im Busliniennetz umzusetzen. Das Fahrtenangebot bleibt annähernd gleich. Dafür ändern sich einige Linienführungen erheblich und die Nummerierung der Buslinien wird teilweise angepaßt.
Die bisherigen Linien 10, 11 und 12 werden in den Linien 11 und 12 gebündelt und bilden künftig eine durchgehende Linie zwischen der Haltestelle Tempelhofer Straße im Süden und der Haltestelle Ebertallee im Nordwesten. Der Ringverkehr durch Siedlung, Ziebigk sowie Groß- und Kleinkühnau bleibt erhalten. Die bisherige Linie 10 gibt ihre Liniennummer an die Bauhauslinie ab. Damit wird die Bauhauslinie ab 1. Juli 2017 Teil des regulären Fahrplans.
Im Vorgriff auf die Eröffnung der neuen Schwimmhalle am Stadion werden bereits jetzt die bisherigen Linien 16 und 20 zur neuen Linie 16 vereinigt. Für Fahrgäste von und nach Kochstedt entfällt der Umstieg zur Straßenbahn an der Haltestelle Wasserwerkstraße in Richtung Rathaus Dessau und Hauptbahnhof. Neu ist auch die Linie 17, die aus der Linie 18 hervorgeht und in Richtung Ziebigk und Hauptbahnhof verlängert wird. Sie verdichtet das Fahrtenangebote der Linien 11 und 12 im Abschnitt Kühnau – Ziebigk – Hauptbahnhof.
In den Stadtteilen nördlich der Elbe werden Linien zusammengeführt und damit das Verkehrsangebot gebündelt. Die bisherigen Linien 23, 24 und 25 entfallen, die Ortsteile werden künftig durch die Linien 21 und 22 bedient.
Das bestehende Nachtliniennetz wird künftig durch die Linie N6 erweitert. Die N6 erschließt in den Abendstunden das Bediengebiet zwischen Hauptbahnhof und Roßlau bzw. Meinsdorf.
Ab 1. Juli 2017 wird es statt der bisherigen drei Tarifzonen nur noch eine Zone für ganz Dessau-Roßlau geben.  Die Aufteilung in Rand-, Kern- und Kombizone entfällt. Gleichzeitig steigt jedoch der Fahrpreis  für die ehemalige Kernzone. So erhöht sich der Preis des Einzelfahrscheins von bisher 1,60 EUR auf 1,70 EUR. Für das Kombizonenticket sinkt dagegen der Preis deutlich von 2,10 EUR auf 1,70 EUR.

Quelle: Fahrgastinformation Dessauer Verkehrs GmbH, abgerufen am 20.06.2017

neuer Liniennetzplan ab 1. Juli 2017: http://dvg-dessau.de/v1/files/liniennetzplan_ab_01.07.2017.pdf

Linienfahrpläne ab 1. Juli 2017: http://dvg-dessau.de/v1/index.php?article_id=15

Dessau Alten / Kleinkühnau / Kochstedt / Mosigkau / ÖPNV / Rodleben / Roßlau / Stadtwerke / Tornau / Törten / Tourismus / Verkehr / West / Zentrum / Ziebigk / Zoberberg /