26. Januar 2016 - info1

Einwohnerzahl geht 2015 nur noch leicht zurück

Nach aktuellen Veröffentlichungen der Kommunalen Statistikstelle der Stadt Dessau-Roßlau ist die Einwohnerzahl im Jahr 2015 nur noch um 55 Personen zurückgegangen. Hintergrund für diese positive Entwicklung sind besonders die Flüchtlinge die in die Stadt kommen. Daneben ist aber auch seit Jahren schon eine wachsende Zuwanderung aus anderen Regionen Deutschlands festzustellen sowie auch eine leicht steigende Geburtenquote, welche zusammen bisher den Gestorbenenüberschuß jedoch nicht ausgleichen vermochten.

Eine aktuelle Studie des Berlin-Institut beschreibt die regionalen Wanderungsgewinne in Ostdeutschland. Der SPIEGEL ONLINE hat die Daten für 2014 in einer interaktiven Karte aufbereitet. Demnach weist die Stadt bei den bis zu 24jährigen und den über 50jährigen Wanderungsgewinne auf. Einwohner zwischen 25 und 49 Jahren wandern dagegen eher ab.

Nach den Statistiken der Stadt Dessau-Roßlau steigt bereits seit 2010 der Anteil der jüngeren Bevölkerung wieder an. Der Anteil der über 65jährigen steigt seit der Wende kontinuierlich und macht 2015 bereits 30% der Gesamtbevölkerung aus, 2004 waren es noch etwa 25%.

Anteil der Jungen und Alten an der Gesamtbevölkerung

Altersgruppe2015201420132012201120102009200820072006
(DE)
2005
(DE)
Anteil bis 18 Jahre13,112,712,512,211,911,811,712,112,512,913,5
Anteil 65 Jahre und älter29,929,529,128,828,528,328,027,226,225,524,2
Quelle: http://www.dessau.de/Deutsch/Wahlen-und-Statistik/Statistik/Bevoelkerung/BevStatistik/, 17.01.2016

 

weiterführender Artikel:

http://www.mz-web.de/dessau-rosslau/trendwende-in-dessau-rosslau-einwohnerzahl-erstmals-nach-wiedervereinigung-gestiegen,20640938,33611700.html, 25.01.2016

Dessau Bevölkerung / Gesellschaft / Statistik /